Veranstaltungen

KI im Arbeitseinsatz: Agentensysteme zwischen Produkt und Produzent

Bild- und Sprachverarbeitung feiern im Consumer-Bereich Siegeszüge. Künstliche Intelligenz (KI) schneidet bei komplexen Spielen immer erfolgreicher ab. Die Stärke solch künstlich trainierter Systeme sind schnelle Entscheidungen auf Basis einer hohen Menge von Daten.

Wie können diese Stärken von produzierenden Unternehmen genutzt werden? Welche Grundlagen sind notwendig? Daten, Expertise und die Integration in die Fertigung sind die wesentlichen Bereiche, die in jedem Betrieb zu einem Hemmnis werden können. Das muss nicht sein, wenn man realistisch plant und Erwartungen an KI-Systeme klar formuliert.

Donnerstag, 24. November 2020 | 14:00 bis 17:00 Uhr
SmartFactoryOWL | Campusallee 3 | 32657 Lemgo

Jens Eickmeyer, KI-Trainer beim Fraunhofer IOSB-INA, gibt einen Überblick über KI als Technologie. Er zeigt Grenzen, Chancen und Wege auf, um erste Projekte in diesem Bereich zu formulieren. Nissrin Arbesun Perez, Fraunhofer IOSB-INA, stellt die KI-Potenzialanalyse vor.

Hier geht es zur Anmeldung

Kontakt
Nissrin Perez
Tel. 05261 9429093
nissrin.perez@iosb-ina.fraunhofer.de

 

Als PDF speichernAls iCal speichern