Innovationsprojekte

Produktionsanlagen sicher rekonfigurieren

Automatische Bewertung und Überwachung von Safety & Security-Eigenschaften für Intelligente Technische Systeme (AutoS²)

Im Zuge von Industrie 4.0 sind bereits wesentliche technologische Voraussetzungen für Produktionsanlagen auf Basis von Self-X-Technologien (Selbstoptimierung, Selbstkonfiguration, Künstliche Intelligenz) geschaffen worden. In der industriellen Praxis werden diese bisher nur sehr zurückhaltend eingesetzt.

Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass eine freie Rekonfiguration einer Produktionsanlage immer auch eine erneute Sicherheitsbewertung erfordert. Die damit einhergehenden Analysen und Zertifizierungen sind aufwendig und erfolgen heute manuell durch Experten. Die Effizienzsteigerung und zeitlichen Einsparungen, die durch Self-X-Technologien zur Rekonfiguration grundsätzlich möglich wären, sind immens.

In dem Projekt werden Mechanismen entwickelt, mit dem Unternehmen die Sicherheit ihrer Maschinen und Anlagen automatisiert untersuchen können. Die dafür erforderlichen Daten werden in eine maschinenlesbare Semantik überführt und durch einen Algorithmus analysiert.Dadurch können die Kosten für die Sicherheitsbewertung und -überwachung voraussichtlich um bis zu 70 Prozent reduziert werden. Die Lösung wird in verschiedene Standardisierungsgremien eingebracht und für kleine und mittlere Unternehmen verfügbar gemacht.

Fakten

Projekt: Automatische Bewertung und Überwachung von Safety & Security-Eigenschaften für Intelligente Technische Systeme (AutoS²)
Projektlaufzeit: 01.06.2020 bis 28.02.2023
Projektvolumen: 1,45 Mio. Euro