Das Wohnen von morgen als Chance für Technologie- und Serviceanbieter

Die beginnende Digitalisierung unserer Wohnungen geht weit über die reine
Automatisierung von Teilprozessen wie Heizungs- und Lichtsteuerung hinaus.
Alltägliche Abläufe wie Einkaufen, Kochen oder Arztbesuche werden sich verändern und den Komfort und die Lebensqualität aller erhöhen. Die natürliche Interaktion mit den Systemen mittels Sprache fördert die Nutzungsakzeptanz enorm.

Offene Schnittstellen führender Sprachkommando-Systeme laden
dazu ein, diese in eigene Anwendungen und Services zu integrieren. Generell
gilt: Nicht jeder muss alles selbst entwickeln, vorhandene Lösungen sollten
für ein Mehr an Komfort und Sicherheit genutzt werden.

Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Entwicklungen in Deutschland
und stellt anhand von zwei Praxisbeispielen vor, welche Geschäftspotenziale
sich aus Entwicklungspartnerschaften zwischen regionalen Technologie- und
Serviceanbietern im Bereich der intelligenten Wohnung ergeben können.

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 15:30 bis 17:30 Uhr
“Frieda-v. Bodelschwingh“-Saal, Haus Sarepta
Nazarethweg 4, 33617 Bielefeld


Vor Veranstaltungsbeginn um 14:00 Uhr besteht die Gelegenheit zum Besuch
der KogniHome-Forschungswohnung in Bethel. Aufgrund der begrenzten
Teilnehmerzahl ist eine explizite Anmeldung hierzu zwingend erforderlich.

Veranstalter: InnoZent OWL e.V., v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel, CITEC I Universität
Bielefeld, Hettich Marketing- und Vertriebs GmbH & Co. KG, Smart
Home Deutschland e.V.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Ines Wolf
Tel. 05251 8794693
iwolf@innozentowl.de
www.innozentowl.de

 

Als PDF speichern Als iCal speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren