News

Transfertag 2021: Unternehmen und Forschungseinrichtungen profitieren vom Technologietransfer

Die Digitalisierung der Arbeitswelt bietet für Unternehmen große Chancen. Doch wer hilft den kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) auf dem Weg dorthin? Im Spitzencluster it's OWL bekommen KMU aus OstWestfalenLippe eine besondere Fördermöglichkeit. Gemeinsam mit einer Forschungseinrichtung stellen sich die Unternehmen konkreten Herausforderungen der digitalen Transformation und arbeiten an Lösungen. Das Konzept kommt im Mittelstand sehr gut an. Rund 250 Transferprojekte hat der Spitzencluster in den vergangenen neun Jahren vermittelt. Auf dem it's OWL Transfertag am 15. September stellten Unternehmen und Forschungseinrichtungen knapp 100 Teilnehmer:innen die Ergebnisse und Wirkungen von 27 Transferprojekten vor.

„Das Thema Transfer ist eines der Erfolgsmerkmale von it’s OWL und OstWestfalenLippe. Dafür wird OstWestfalenLippe nicht nur in Deutschland, sondern auch europaweit als Modellregion gesehen“, sagt Günter Korder, Geschäftsführer der it's OWL Clustermanagement GmbH.

So funktioniert der Transfer

In Transferprojekten gehen Unternehmen konkrete Herausforderungen der digitalen Transformation an. Dabei arbeiten sie mit einer Forschungseinrichtung zusammen, beispielsweise der FH Bielefeld, der Universität Paderborn, der Universität Bielefeld, dem Fraunhofer IEM aus Paderborn oder dem Fraunhofer IOSB-INA aus Lemgo. Für das Projekt können sie Transfergutscheine nutzen, mit denen sie bis zu 80 Prozent der Kosten durch das Land Nordrhein-Westfalen erstattet bekommen. Die Vorteile: Die Projekte sind unkompliziert zu beantragen und schnell umsetzbar.
Mehr Informationen zu den Transfergutscheinen

"Bei uns ist die Antrags- und Bewilligungsphase des Transfergutscheins sehr glatt gelaufen", sagt Hans Gerd Ansorge, Business Development, tagItron GmbH. Sein Unternehmen entwickelt in einem Transfergutschein derzeit einen neuen RFID-Reader. Ein weiterer Vorteil des Modells: Unternehmen wird schnell sichtbar, welche Vorteile die Digitalisierung von Prozessen, Produkten und Services hat. So können gerade mittelständische Unternehmen wichtige Schritte auf dem Weg zur Industrie 4.0 gehen. „Der it's OWL Transfergutschein ist ein unglaublich tolles Werkzeug, um den Transfer voranzubringen“, fasst Benjamin Schattenberg, Referent Technologie- und Wissenstransfer der IHK OWL auf dem Transfertag 2021 zusammen.

Alle Transfergutscheine auf einem Blick

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um YouTube zu laden!

Um das Video anzuzeigen, wird der Cookie „YouTube“ benötigt.

Die Keynote vom Transfertag 2021

Transferpiloten 2021 gestartet

Ergänzend zu den Transfergutscheinen sind 2021 die it's OWL Transferpiloten gestartet. „Diese Projekte sind auf mittelständische Unternehmen mit mehr als 249 Mitarbeiter:innen zugeschnitten und schlagen eine Brücke zwischen den großvolumigen Innovationsprojekten des Spitzenclusters einerseits und den Transfergutscheinen für Unternehmen bis 249 Mitarbeiter:innen andererseits“, sagt Prof. Dr. Roman Dumitrescu, Geschäftsführer der it's OWL Clustermanagement GmbH.

Derzeit werden 18 Transferpiloten mit insgesamt 1,72 Millionen Euro gefördert. Bis März 2022 können Unternehmen einen Antrag für die zweite Tranche der Transferpiloten stellen.

Mehr Informationen zu den Transferpiloten

Wir benötigen Ihre Zustimmung, um YouTube zu laden!

Um das Video anzuzeigen, wird der Cookie „YouTube“ benötigt.

Transfertag 2021: Gesprächsrunde

Als PDF speichern