News

system:ability: Konferenz zeigt die Zukunft des Engineering

Wie können Unternehmen in Deutschland weiterhin innovativ entwickeln und produzieren? Welche Trends im Engineering gibt es und wie kann Systems Engineering für mehr Nachhaltigkeit in der Wertschöpfung sorgen? Antworten auf diese Fragen liefert die zweitägige Konferenz ‚system:ability‘ in Paderborn. Vom 23. bis 24. Mai 2023 diskutieren Expert:innen aus Industrie und Forschung über Ansätze für eine intelligente und nachhaltige Produktentwicklung.

 

„Mit der Konferenz zeigen wir, wie Innovationen, vor allem in den Produkten und der Produktion von Unternehmen, entstehen können – um die Wertschöpfung von morgen zu sichern. Lösungen für die Produktentwicklung liefern zum Beispiel die Initiative des Bundesforschungsministeriums ‚Advanced Systems Engineering‘ sowie it’s OWL mit dem KI-Marktplatz, einer digitalen Plattform für KI im Engineering. Durch die Forschungsarbeit leisten wir einen wichtigen Beitrag, damit Deutschland weiterhin einer der führenden Innovationsstandorte bleibt“, sagt Prof. Dr. Roman Dumitrescu, Direktor am Fraunhofer IEM und Geschäftsführer it‘s OWL.

Leitbild für erfolgreiche Produktentwicklung

‚Advanced Systems Engineering‘ (ASE) ist das Leitbild für die erfolgreiche Gestaltung von innovativen Produkten, Dienstleistungen und Produkt-Service-Systemen sowie deren Entstehungsprozess. Das Leitbild berücksichtigt insbesondere die Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung, Interdisziplinarität und Vernetzung zur Beherrschung der technischen und organisatorischen Komplexität im zukünftigen Engineering. ASE integriert systemorientierte und hoch-innovative Ansätze des Engineerings und steht für eine neue Perspektive in der Planung, der Entwicklung und dem Betrieb von technischen Systemen von morgen.

"Innovative Produkte und Services gestalten und damit wettbewerbsfähig bleiben – ‚Advanced Systems Engineering‘ liefert Unternehmen dafür die entsprechenden Methoden, Technologien und Organisationsformen. Die Konferenz ‚system:ability‘ zeigt, wie es geht – anhand konkreter Lösungen und Use Cases aus der Industrie“, sagt Dr. Anja Schierbaum, Abteilungsleiterin Systems Engineering am Fraunhofer IEM.

So hilft Systems Engineering Unternehmen

In Vorträgen, Workshops und einer Fachausstellung haben die Teilnehmenden die Möglichkeit sich über aktuelle Themen aus dem Engineering auszutauschen und praxisnahe Anwendungen für Systems Engineering kennenzulernen.

Hochkarätige Keynotes geben Inspiration für die Anwendung von Systems Engineering in ihrem Unternehmen. Dr. Emmanuel Siregar, CHRO bei Claas präsentiert, wie der Landmaschinenspezialist die Komplexität in seinen Systemen mittels des Model-Based Systems Engineering (MBSE) bewältigt. Welchen Beitrag das Systems Engineering bis 2035 zu einer nachhaltigeren Welt leisten kann, stellt Walter Koch, Vorsitzender der Gesellschaft für Systems Engineering (GfSE), vor. Zudem erklärt Nico Michels von Siemens Digital Industries wie Unternehmen die Komplexität ihrer Systeme zu ihrem Vorteil nutzen können.

Sessions und Workshops präsentieren konkrete Anwendungen für Systems Engineering

Um sich genauer über die Anwendungen von Systems Engineering zu informieren, bietet die Konferenz zwölf Sessions. Die einzelnen Sessions geben Einblicke in Themen wie 'KI im Engineering und in der Arbeitswelt', oder erklären, wie ‚Advanced Systems Engineering‘ dabei hilft den Geschäftserfolg von Unternehmen zu steigern. Darüber hinaus erfahren die Interessierten in Workshops unter anderem wie sie Kompetenzen von Systems Engineering spielerisch vermitteln können und welche konkreten Tools es für die Anwendung von ‚Advanced Systems Engineering‘ gibt. Den ersten Konferenzabend schließt Extremschwimmer André Wiersig mit einem Vortrag bei der Abendveranstaltung ab.

Die Konferenz wird veranstaltet von der Initiative ‚AdWiSE‘ unter der Leitung des Fraunhofer IEM gemeinsam mit den Partnern des Spitzenclusters it‘s OWL mit dem KI-Marktplatz und dem Kompetenzzentrum Arbeitswelt.Plus. Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung zur zweitägigen Konferenz in Paderborn unter: www.systemability.de

Als PDF speichern