Phoenix Contact

Der digitale Zwilling lebt

Themenfeld: Machine Learning durch Industrial Automation

Ein vollständiges und aktuelles Abbild einer Maschine? Das wird mit dem ZVEI-Projekt des digitalen Typenschildes Wirklichkeit. Ziel ist es, bislang im Einsatz befindliche Typenschilder vollständig zu digitalisieren.

Die im hauseigenen Maschinenbau bei Phoenix Contact entwickelte Laser-Gravurmaschine beschriftet in Material und Größe sehr unterschiedliche Produkte individuell nach Kundenwunsch. Für hohe Flexibilität ist die für den Messeauftritt konzipierte Maschine modular aufgebaut. Über Smart Devices oder RFID-Karten werden Aufträge angelegt. So werden die Daten über die gesamte Prozesskette durchgängig genutzt.

Mit dem Pilotvorhaben „AssetLife“ erwecken Bosch Rexroth, Lenze, Pepperl & Fuchs und Phoenix Contact den digitalen Zwilling der Laser-Gravurmaschine zum Leben. Das wird vielfältige Services für den Maschinenbetreiber ermöglichen. Die produktbegleitende Dokumentation in gedruckter Form soll vollständig entfallen. Der herstellerübergreifende Standard spart Zeit und Kosten, ist weltweit verfügbar, immer aktuell und nachhaltig.

Absolute Transparenz ist möglich

Anschaulich zeigt der digitale Zwilling der Laser-Gravurmaschine statische Informationen wie verbaute Artikel inklusive Seriennummer. Auch dynamische Informationen wie aktuelle Prozessdaten oder Energieverbräuche werden angezeigt. Absolute Transparenz ist damit möglich.

Die Software AASX-Package-Explorer wird aktuell genutzt, um die Verwaltungsschalen aller Teilnehmer zu erstellen. Das digitale Typenschild der Maschine entsteht aus den digitalen Zwillingen der verbauten Hard- und Software sowie aus zusätzlichen Informationen der gesamten Maschine. Der Zugriff auf die Informationen erfolgt via QR-Code und direkt über die Steuerung PLCnext Control. Hier können statische Produktdaten mit Prozessdaten, z.B. aus dem Maschinenmanager EMM, kombiniert und zu sinnvollen Informationen verknüpft werden. Herstellerübergreifend greift das Tool auf die Daten zu.

Durchgängig digitalisierte Maschinen

Phoenix Contact ist weltweiter Marktführer für Komponenten, Systeme und Lösungen im Bereich der Elektrotechnik, Elektronik und Automation. Wir nutzen die Digitalisierung, um Mehrwert zu schaffen. Dabei macht uns das Know-how unserer rund 2.000 Ingenieure zum Vorreiter für neue Produkte, Systeme und Lösungen.

www.phoenixcontact.de


Kontakt

Anja Moldehn
PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG
Mobil: +49 171 6811320
E-Mail


Weitere Informationen:

www.phoenixcontact.de/industrie40