Lenze

So bringt der digitale Zwilling Nutzen

Themenfeld: Machine Learning durch Industrial Automation

Predictive Maintenance und Condition Monitoring, die auf künstlicher Intelligenz (KI) basieren, sind in aller Munde. Dass es dabei um mehr als „Buzzwords“ geht und ein konkreter Nutzen für den Maschinenbauer entsteht, zeigt Lenze am Beispiel einer modularen Förderstrecke: eine IIoT-Automatisierungs-Lösung bestehend aus Hardware, Software, Vernetzung und Cloud-basierten Diensten sowie umfassendem Anwendungswissen steigert die Verfügbarkeit und Transparenz der Maschine und macht die Wartung planbarerer.

Beim Condition Monitoring setzt Lenze auf neue Verfahren aus dem Bereich der künstlichen Intelligenz, die in laufenden Forschungsvorhaben des Spitzenclusters erforscht wurden. Der Fokus liegt auf der Erkennung von Zuständen, die die Verfügbarkeit einschränken: mittels modell- und datengetriebener Ansätze können z.B. verschleißbedingte Änderungen der Reibung, das Durchrutschen von Förderbändern oder auch falsche Transportgewichte erkannt werden.

Besonders interessant ist, dass der durch das Condition Monitoring entstandene Mehrwert ohne zusätzliche Sensorik erzielt wird. Die Analyse basiert ausschließlich auf Daten der vorhandenen Antriebssysteme sowie Informationen zu den Fördermodulen. Weitere Dienste schaffen auch energetische Transparenz: für die Bewegungen wird Online der komponentenspezifische Wirkungsgrad von Motor und Getriebe dargestellt und gibt so Ansatzpunkte für gezielte Optimierungen.

Die Informationen zu den Fördermodulen werden in herstellerunabhängigen, digitalen Repräsentanzen – also digitalen Zwillingen im Format der Verwaltungsschale der Plattform Industrie 4.0 – dargestellt. Sie bündeln alle relevanten Informationen über den gesamten Lebenszyklus. Gemeinsam mit Phoenix Contact zeigt Lenze, wie über diesen Standard ganz einfach sowohl statische Informationen (Dokumentationen, CAD, …) als auch dynamische Istwerte der einzelnen Geräte über einen „Single Point of Truth“ bereitgestellt werden. Diese Schnittstelle und herstellerübergreifende Bündelung reduziert Zeit- und Kostenaufwand und erleichtert die Ankopplung digitaler Mehrwertdienste.

Lenze und it's OWL

Ideen einfach in Bewegung bringen. Lenze unterstützt Maschinenbauer in allen Phasen der Automatisierung einer Maschine – von der Idee bis zum Aftersales, von der Steuerung bis zur Antriebswelle.

www.lenze.com


Kontakt

Dr. Heiko Stichweh
Telefon: +49 5154 82-1908
E-Mail


Weitere Informationen:

https://www.lenze.com/de-de/hm-2020/