Fraunhofer IEM

Künstliche Intelligenz für die industrielle Wertschöpfung

Themenfeld: Künstliche Intelligenz – Forschung für die Produktion von Morgen

Künstliche Intelligenz hat das Potenzial, zukünftige Produkte sowie deren Entwicklungs- und Herstellungsprozesse erheblich zu verbessern. Das Fraunhofer IEM erforscht und entwickelt KI-Lösungen für alle Phasen des Produktlebenszyklus – von der Ideenfindung, Produktplanung und -entwicklung über die domänenspezifische Systementwicklung bis hin zur Fertigung.

Dabei wird Engineering Itelligence zur Planung und Entwicklung intelligenter technischer Systeme mit Industrial Data Science für intelligente Produkte, Produktionssysteme und Geschäftsprozesse kombiniert.

Der Einsatz von maschinellem Lernen macht es möglich: Aus Daten wird Wissen gewonnen und auf allen Stufen der Unternehmensprozesse eingebracht, um Mehrwerte zu generieren. Auf diese Weise können z.B. Designprozesse verbessert, Produktschwachstellen identifiziert und Entwicklungen beschleunigt werden.

Gemeinsam mit Hesse Mechatronics entwickelt das Fraunhofer IEM im Projekt »Maschinelles Lernen für die Produktion und deren Produkte« (ML4Pro²) ein intelligentes Assistenzsystem für Produktionsanlagen. Der Einsatz eines solchen Systems unterstützt Hesse und seine Kunden bei der Einbindung ihrer Maschinen in den teils komplexen Produktionsablauf. Die intelligente Ermittlung von Prozessparametern durch maschinelles Lernen soll diesen Prozess der Inbetriebnahme verkürzen und helfen das Prozessergebnis zu verbessern.

Das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM in Paderborn bietet Expertise für intelligente Mechatronik im Kontext Industrie 4.0. Die Kernkompetenzen des Fraunhofer IEM sind dabei Intelligenz in mechatronischen Systemen, Systems Engineering und Virtual Prototyping.

www.iem.fraunhofer.de


Kontakt

Dr.-Ing. Christian Henke
Abteilungsleiter Scientific Automation
Zukunftsmeile 1
33102 Paderborn
Telefon: +49 5251 5465 -126
E-Mail