FMB

Innovationsnetzwerk OWL: Die FMB gehört dazu

Themenfeld: Gemeinsam sind wir stärker – von Netzwerken profitieren

Ein ganz wesentlicher Grund für die hohe Innovationsdichte in OWL ist das intensive Netzwerken der Unternehmen. Die FMB – Zuliefermesse Maschinenbau ist nicht nur ein Teil, sondern seit 2005 eine wichtige Kommunikationsplattform für dieses Netzwerk.

Aktuell wird die 16. FMB (04. bis 06. November 2020) vorbereitet. Der Buchungsstand ist gut, und das hat in diesem Jahr besondere Gründe. Christian Enßle, Portfolio Manager FMB: „Die Aussteller, mit denen wir in regem Austausch sehen, vermissen den persönlichen Zugang zu Kunden und po-tenziellen Kunden. Deshalb rechnen wir damit, dass der Kommunikations- und Informationsbedarf im zweiten Halbjahr hoch sein wird.“

Neben den Technik-Trends – allen voran die Digitalisierung – wird es nach Einschätzung der Mes-semacher in diesem Jahr ein Thema geben, das stärker diskutiert wird als in den Vorjahren. Chris-tian Enßle: „Viele Unternehmen haben festgestellt, dass ihre Zulieferketten in der Krise instabil sind. Sie werden in den kommenden Monaten ihre Einkaufsstrategien unter diesem Aspekt neu be-werten und zum Beispiel Zweitlieferanten aufbauen oder verstärkt auf regionale Zulieferer setzen.“ Die FMB bietet dafür das perfekte Forum. Und sie zeigt die Innovationen der Zulieferer in einem europaweiten „Hotspot“ für Automatisierung, Digitalisierung und Industrie 4.0.

Das ist die FMB

Inmitten der stärksten Maschinenbau-Cluster Deutschlands bietet die FMB die Innovationsplattform für über 700 Zulieferer. Nächste Termine: 04. bis 6. November 2020 in Bad Salzuflen und 24. bis 25. Februar 2021 in Augsburg.

www.fmb-messe.de | www.fmb-sued.de


Kontakt

Easyfairs GmbH
Meisenstraße 94 | 33607 Bielefeld

Birgit Schindler
Telefon: +49 (0) 521 96533-43
E-Mail

Ann-Cathrin Hinkelmann
Telefon: +49 (0) 521 96533-67
E-Mail