DMC

dmc-smartsystems GmbH

Themenfeld: IT – Schlüssel für die intelligente Produktion

MAMOC

Auf Basis der KI Technologien Objekterkennung und Handgestenerkennung werden einfache manuelle Tätigkeiten durch ein Kamerasystem erkannt. Im aktuellen Showcase betrifft das folgende Tätigkeiten: hämmern, schrauben und schneiden. Mit genügend Training können allerdings auch andere Tätigkeiten und ganze Arbeitsschritte erkannt werden.

Ziel ist es mit dem Showcase diese automatische Erkennung im Kontext der Zeitwirtschaft zu Nutzen. Genauer: die akkurate Beantwortung der Frage "Wie lange benötigt ein definierter Arbeitsschritt in meiner Produktionsstraße im Durchschnitt?" Nachdem die Definition der Arbeitsschritte und Untergliederung in Tätigkeiten vorliegt, kann MAMOC dabei helfen diese Frage statistisch signifikant zu beantworten. Jede der automatisch erkannten Tätigkeiten bekommt einen präzisen Zeitstempel und liefert somit die statistische Grundlage Mittelwerte für diese Arbeitsschritte zu liefern.

Das steckt hinter MAMOC

Smart Navigation

Ein einfacher Roboterarm, der lediglich eine serielle Steuerungs-Schnittstelle besitzt, wurde mit einer Intel Realsense Tiefenkamera und einem nVidia Jetson Companion Computer aufgewertet.

Nun ist er in der Lage autonom seine Umgebung wahrzunehmen und drauf zu reagieren. Ihm ist es möglich in Echtzeit vortrainierte Objekte zu erkennen und Ihnen innerhalb seiner Freiheitsgrade zu folgen. Dies wurde durch eine Kombination von Robotersteuerung und KI-basierte Objekterkennung (auf Basis von TinyYOLO) implementiert.

Des Weiteren sammelt eine angeschlossene IOT-Node Umgebungsdaten (Temperatur, Luftdruck, Beschleunigung…). Diese werden zusammen mit dem Datenoutput des Roboters (bspw. Anzahl erkannter Objekte) gesammelt und in einem einheitlichen Dashboard gemeinsam dargestellt. 

Der Roboterarm agiert autonom ohne den Einsatz von Cloudtechnologie. Das Dashboard mit den gesammelten Maschinen- und Umgebungsdaten kann allerdings bei aktiver Cloudverbindung auch geteilt werden (beispielsweise auf mobilen Geräten). Dieser Showcase zeigt also was heutzutage mit einem einfachen Roboterarm möglich ist – auch wenn man initial nicht mehr als eine serielle Schnittstelle zur Verfügung hat.

Der Smart Navigation Showcase

Unsere Mission ist es Menschen und Organisationen zu helfen ihr wahres Potential zu entwickeln, sodass sie die Stärke besitzen ihrer Vision einer besseren Welt näher zu kommen.

Wie schaffen wir das?

  • Wir erreichen ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse unserer Geschäftspartner
  • Wir arbeiten aktiv in großen Spezialistennetzwerken und bilden strategische Partnerschaften
  • Wir erforschen vielversprechende Technologien wie IIOT und KI
  • Wir setzen diese zum Vorteil unserer Partner ein

Außerdem LIEBEN wir es einfach smarte systeme zu entwickeln!

Als fullservice-Dienstleister bietet die dmc-smartsystems GmbH den gesamten Entwicklungs- und Individualisierungsprozess der Embedded- und Software-Entwicklung an.

Dabei können wir einzelne Teilprojektschritte oder alle notwendigen Arbeitsschritte des Gesamtprojektes - von der Anforderungsanalyse bis zur Auslieferung sowie das gesamte Projektmanagement - übernehmen.

Wir entwickeln performante Software-Lösungen, individuell zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse.

Als Team mit Ihnen gemeinsam - und mit smarten Systemen gerüstet - können wir die Herausforderungen moderner Anwendungsfälle meistern und die Lösungen von morgen bereits heute erschaffen.

Produktgruppen

  • Bildverarbeitungssysteme zur Roboterführung und Maschinenführung
  • Komponenten, Systeme für das Internet der Dinge, IoT in industriellen Anwendungen, Industrial Internet of Things, IIoT
  • Anwendungsentwicklungssysteme für Embedded Systems
  • Machine Learning Systeme für industrielle Anwendung, Deep Learning

Steckbrief

  • Gründungsjahr: 1985
  • Mitarbeiter (Stand 01.2020): 11-50
  • Jahresumsatz (Stand 01.2020): zwischen 1 Mio und 10 Mio €

Kontakt

Raphael Jakoby
E-Mail

Peter Kalthoff
E-Mail