Digital in NRW

Vorrausschauende Wartung in der Produktion: mit Künstlicher Intelligenz gegen den Maschinenausfall

Themenfeld: Künstliche Intelligenz – Forschung für die Produktion von Morgen

Auch wenn Produktionsanlagen regelmäßiger gewartet und gepflegt werden, machen ungeplante Maschinenfehler spontane Reparaturen nötig – eine teure und zeitaufwendige Arbeit. Wie produzierende Unternehmen ihre Instandhaltung mittels kluger Datenanalyse optimieren können, stellen die Netzwerke Digital in NRW und it’s OWL gemeinsam mit BENTELER und dem Fraunhofer IEM vor.

In dem BOOST 4.0-Forschungsprojekt optimieren die Wissenschaftler des Fraunhofer IEM eine Fertigungslinie von BENTELER. Eine Big Data Infrastruktur sammelt Echtzeit-Informationen von Maschinen und Sensoren und ermöglicht die durchgängige Überwachung der Produktion. Das Fraunhofer IEM untersucht Verfahren des Maschinellen Lernens, der Anomaliedetektion sowie Prädiktionsmodelle, um Fehlerquellen wie Verschleiß vorherzusagen und zu vermeiden.

Die erhobenen und ausgewerteten Daten können anhand eines 3D-Modells der Fertigungslinie bei BENTELER nachvollzogen werden. Visualisiert wird die intelligente Datenerhebung am Beispiel einer Warmumformung für Strukturteile in der Automobilindustrie. Auf einem Dashboard werden die Daten der Fertigungsmaschinen und Auswertungsergebnisse zusammengeführt.

Für den Spitzencluster it’s OWL und Digital in NRW ist es wichtig, praxisnahe Lösungen auch für kleine und mittlere Unternehmen zu zeigen. Denn Künstliche Intelligenz wird für die künftige Wettbewerbsfähigkeit zunehmend relevant: Daten unterstützen und verbessern Unternehmensprozesse, ermöglichen neue Geschäftsfelder und sind wesentlicher Bestandteil der Wertschöpfung.

Das BOOST 4.0-Forschungsprojekt

In dem vom Bundeswirtschaftsministerium initiierten Kompetenzzentrum arbeiten der Spitzencluster it‘s OWL und die Regionen Rheinland und Metropole Ruhr zusammen. Ziel ist es, die Themen Digitalisierung und Vernetzung gezielt für kleine und mittlere Unternehmen in Nordrhein-Westfalen aufzubereiten und Angebote für die gemeinsame Umsetzung zu schaffen.

www.digital-in-nrw.de

 


Kontakt

Salome Leßmann
Boost 4.0 / Spitzencluster it’s OWL
Zukunftsmeile 1
33102 Paderborn
E-Mail

Ricarda Huyeng
Digital in NRW – Kompetenz für den Mittelstand
Zukunftsmeile 1
33102 Paderborn
E-Mail

Dr. Sebastian von Enzberg
Fraunhofer IEM
Zukunftsmeile 1
33102 Paderborn
E-Mail

 


Partner und Förderer:

  • BENTELER ist ein weltweit agierendes Familienunternehmen für Kunden aus den Bereichen Automobiltechnik, Energie und Maschinenbau. Als innovativer Partner entwickelt, produziert und vertreibt BENTELER sicherheitsrelevante Produkte, Systeme und Dienstleistungen. Das Portfolio umfasst Komponenten und Module für die Automobilindustrie in den Bereichen Fahrwerk, Karosserie, Motor- und Abgassysteme sowie Systemlösungen für Elektrofahrzeuge. https://www.benteler.com/de/
  • BOOST 4.0 ist derzeit eine der größten europäischen Initiativen für Big Data in der Industrie. 50 Partner aus 16 europäischen Ländern arbeiten an einem europäischen Big Data-Standard, in den auch bestehenden deutschen Referenzarchitekturen wie RAMI 4.0 oder Initiativen wie International Data Spaces mit einfließen. https://boost40.eu/
  • Digital in NRW – Kompetenz für den Mittelstand bereitet die Themen Digitalisierung und Vernetzung gezielt für kleine und mittlere Unternehmen in NRW auf und bietet konkrete und kostenlose Angebote für die gemeinsame Umsetzung. Dabei gibt es auch gezielt Angebote im Bereich Künstliche Intelligenz. Das Kompetenzenzzentrum ist Teil des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). www.digital-in-nrw.de
  • Das Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik IEM bietet am Standort Paderborn Expertise für intelligente Mechatronik im Kontext Industrie 4.0. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Maschinenbau, Softwaretechnik und Elektrotechnik arbeiten am Standort Paderborn fachübergreifend zusammen. www.iem.fraunhofer.de
  • Im Technologie-Netzwerk it‘s OWL – Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe entwickeln über 200 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Organisationen Lösungen für intelligente Produkte und Produktionsverfahren. Mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen werden dazu in der Zeit von 2018 bis 2023 Projekte im Umfang von 100 Millionen Euro umgesetzt. www.its-owl.de