Innovationsregionen arbeiten an effektiver KI

Im Projekt itsowl-EA, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), entwickelt der Spitzencluster it’s OWL in Zusammenarbeit mit der Innovationsregion Kanada, insbesondere British Columbia, ein strategiegeleitetes Kooperationsmodell zur Beantwortung der Frage „Wie können Technologie-Netzwerke gezielter und stärker kooperieren, um globale Spitzenpositionen zu erlangen?“

Vor dem Hintergrund des Themenbereiches „Industrial Artificial Intelligence“ werden komplementäre Innovationskompetenzen entwickelt und ausgebaut. Kanada, ein bedeutsamer Partner im Bereich der Wissenschaft, verfügt in diesem Bereich über eine entscheidende Leistungsfähigkeit und stellt somit einen Partner „auf Augenhöhe“ dar. Durch die Integration renommierter Industrie- und Wissenschaftspartner aus beiden Ländern gelingt die Entwicklung innovativer Lösungen im Bereich der intelligenten technischen Systeme, insbesondere der Künstlichen Intelligenz.

Da sowohl Deutschland als auch Kanada einen Schwerpunkt auf den Transfer ihrer Forschungsergebnisse in die industrielle Anwendung legen, versteht sich das Projekt itsowl-EA als praxisorientiert und industriegetrieben. Einen besonderen Schwerpunkt setzt das Projekt auf die Einbeziehung kleiner und mittlerer Unternehmen. Da KMU oft nicht in internationale Innovationsnetze eingebunden sind, können insbesondere sie von der Internationalisierung des Spitzenclusters profitieren.

Mithilfe des Projektes itsowl-EA und der gezielten Integration der KMU in globale Innovationsnetze werden entscheidende Potenziale für das nachhaltige Innovationswachstum in der Region OstWestfalenLippe freigesetzt.

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren