Lernende Netzwerke

Wie kann ich Maschinendaten analysieren, um die Zuverlässigkeit und Effizienz meiner Maschinen zu steigern? Welche Möglichkeiten habe ich, die Sicherheit meiner Daten vor unberechtigtem Zugriff zu gewährleisten? Und wie kann ich die Bedienung meiner Maschinen und Anlagen vereinfachen und intuitiver gestalten? Das sind Fragen, die viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) des verarbeitenden Gewerbes beschäftigen.

Bei diesen Herausforderungen hilft den Betrieben der Austausch mit Praktikern aus anderen Unternehmen. In sechs lernenden Netzwerken haben Sie die Möglichkeit, sich über neue Technologien und Praxisbeispiele zu informieren, mit anderen Unternehmen Erfahrungen zu diskutieren und gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

Die lernenden Netzwerke, die von einem Experten aus einer Forschungseinrichtung moderiert werden, haben einen festen Themenschwerpunkt und treffen sich vier Mal jährlich. Themenschwerpunkte sind Big Data für die Produktion, Industrial Data Science, IT-Security für den Mittelstand, Sichere Vernetzung in der Produktion, Mensch-Maschine Interaktion und Human Mechatronics. 

Die lernenden Netzwerke richten sich an einen festen Teilnehmerkreis von zehn bis 20 Unternehmen, die über einen Zeitraum von zwei Jahren zusammenarbeiten. Die Ausgestaltung der Themen und der Treffen erfolgen gemeinsam mit den Teilnehmern. Die Teilnahme erfolgt auf Einladung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Moderator des lernenden Netzwerks, um Inhalte und Beteiligungsmöglichkeiten zu klären. 

Die lernenden Netzwerke sind Teil des Projekts „Industrie 4.0 für den Mittelstand“ der OstWestfalenLippe GmbH. 

Weitere Informationen

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren