Umfrage: Sind Unternehmen in OWL „Fit für Industrie 4.0“?

Bielefeld, 20. September 2017. In einem Forschungsprojekt untersucht die FH Bielefeld, wie sich Arbeitsprozesse, -strukturen und -organisation durch die Digitalisierung verändern und welche Anforderungen an Belegschaftsgruppen gestellt werden. In einer Online-Befragung werden die Erfolgsstrategien und Weiterbildungsmethoden der OWL-Unternehmen aufgedeckt. Nehmen Sie an der Befragung teil und profitieren Sie von den Best Practices und individueller Beratung durch das Projektteam.

Das Forschungsprojekt „Fit für Industrie 4.0“ der FH Bielefeld, gefördert vom Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, befasst sich mit den Qualifizierungs- und Weiterbildungserfordernissen der Industrie 4.0 in Unternehmen des Spitzenclusters it's OWL. Verschiedene Digitalisierungsstrategien und -wege von Unternehmen der OWL-Region sowie ihre Auswirkungen auf die Beschäftigung und Kompetenzanforderungen der Mitarbeitenden werden analysiert, um die Best Practices zu identifizieren und eine maßgeschneiderte Beratung für Unternehmen anzubieten.

Neue Technologien verändern Arbeitsbedingungen und die Anforderungen an die Beschäftigten.
Neue Technologien verändern Arbeitsbedingungen und die Anforderungen an die Beschäftigten. Foto: it's OWL

„Es gibt bereits viele Studien zu den Kompetenzanforderungen durch die Industrie 4.0. Unser Forschungsprojekt unterscheidet sich durch eine differenziertere Analyse, indem sie unternehmensrelevante Faktoren wie Größe, Branche, Digitalisierungsstrategie etc. sowie die einzelnen Beschäftigtengruppen, also An- und Ungelernte, Fachkräfte, Akademiker, Führungskräfte, berücksichtigt“, betont Prof. Dr. Swetlana Franken, Projektleiterin des Forschungsprojekts.

Mitmachen lohnt sich

Durch eine Teilnahme erhalten Sie wichtige Impulse, um Ihren Digitalisierungsstand mit anderen Unternehmen in der Region zu vergleichen und Best Practices zu nutzen. Im Anschluss an die Onlinebefragung können Sie die Ergebnisse zu den Digitalisierungsstrategien und neuen Kompetenzanforderungen einiger Vorreiterunternehmen als Whitepaper herunterladen. Interessierte Unternehmen, die sich als erste melden, erhalten darüber hinaus eine individuelle Beratung durch das Projektteam.

Teilnehmen können an der Befragung „Fit für Industrie 4.0“ Personal- bzw. Digitalisierungs-Verantwortliche aus Konzernen, mittelständischen Unternehmen und kleinen Betrieben. Die Beantwortung des Fragebogens dauert 15-20 Minuten. Die Auswertung erfolgt anonym. Die Teilnahme an der Befragung ist ab sofort möglich. 

Zur Umfrage „Fit für Industrie 4.0“


Kontakt
Lotte Prädikow, lotte.praedikow@fh-bielefeld.de, Tel. 0521 106-70452

 

 

Als PDF speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren