Smart Traffic & autonome Fahrsysteme: Von der grünen Welle zu kooperierenden Mobilsystemen

Die Individualmobilität steht vor einem gravierenden Wandel. Dabei wird die aktuelle Diskussion zur Überschreitung zulässiger Abgaswerte und der Einführung von Fahrverbotszonen dem Elektromotor als Antriebsquelle noch einmal Schub verleihen.

Neben der Antriebsart rückt ein weiterer Aspekt zur Minimierung der Umweltwirkungen ins Zentrum des Interesses: Die Koordination der einzelnen Verkehrsteilnehmer durch autonome Steuerungsysteme und die Fahrzeugdatenverknüpfung zur Optimierung von Verkehrsfluss und -sicherheit.

Der Wandel wird sich in der Dekade ab 2020 abspielen. Die aktuellen Forschungstätigkeiten wie auch Zukäufe von Start-Ups durch Fahrzeughersteller zeigen, dass es sich kein Hersteller leisten kann, die Mobilitätstrends passiv zu verfolgen. Zu klar ist die Bedrohung, durch Digitalkonzerne in eine Zulieferrolle gedrängt zu werden.

  

Mittwoch, 8. November 2017, 16:00 bis 19:00 Uhr
Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe, Campus Handwerk 1, 33613 Bielefeld

 

In dem Symposium wird vorgestellt,

  • welche Smart-Traffic-Konzepte bereits bestehen?
  • wo Beispiele für Verkehrsflussoptimierungen existieren?
  • wie die Formulierung weltweiter Standards vorangeht?
  • auf welche Entwicklungen KFZ-Betriebe sich einstellen müssen, um die nächste Fahrzeuggeneration vor Ort warten und reparieren zu können?

 

Weitere Informationen:

Henning Horstbrink, Tel. 0521 5608118
henning.horstbrink@hwk-owl.de
www.handwerk-owl.de  

Als PDF speichern Als iCal speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren