Meeting Mittelstand: Produktpiraterie sowie Chancen und Möglichkeiten additiver Fertigungsverfahren mit 3-D-Druckern

Die Bedrohung der deutschen Investitionsgüterindustrie durch Produkt- und Markenpiraterie hat bisher zu jährlichen Schäden in mehrstelliger Milliardenhöhe geführt und steigt ständig weiter.

Während in der Vergangenheit vor allem Konsumgüter kopiert wurden, werden zunehmend komplette Maschinen und Anlagen sowie Ersatzteile nachgebaut. Allein die von der VDMA geschätzten Werte belaufen sich bei den Plagiaten auf über 5 Milliarden Euro. Somit werden knapp 100.000 Arbeitsplätze vernichtet. Juristische Schutzmaßnahmen sind obligatorisch, sollten jedoch durch technologische Schutzmaßnahmen ergänzt werden.

Auch der Spitzencluster it's OWL befasst sich mit dem Thema und initiierte die Nachhaltigkeitsmaßnahme „Prävention gegen Produktpiraterie“. Das Förderprojekt zeigt insbesondere dem Mittelstand, wie Unternehmen gezielt Strategien und Maßnahmen zur Absicherung Ihres Know-Hows entwickeln können.

Ebenfalls werden mit 3-D-Druckern Chancen für alternative Fertigungsmöglichkeiten eröffnet, was ohne Zweifel auch Auswirkungen auf die Produktpiraterie haben wird.

Agenda


18:00 Uhr - Einlass

18:15 Uhr - Begrüßung der Gäste und Eröffnung Peter Staudt BVMW

18:20 Uhr - Strategien gegen Produktnachahmungen Rechtsanwalt Marco Hoffmann, Spezialist für Produktpiraterie, FRITZ Patentanwälte, Arnsberg

18:50 Uhr - Identifizierung Ihrer Produkte – technische Möglichkeiten Franz-Anton Schröder, Geschäftsführer SUSIS GmbH & Co. KG, Sundern

19:20 Uhr - Möglichkeiten zum Produktschutz im Rahmen des Spitzenclusters it’s OWL Christoph Plass, Vorstand UNITY AG, Paderborn

19:40 Uhr - Chancen und Möglichkeiten additiver Fertigungsverfahren Dr. Eric Klemp, DMRC, Paderborn


Im Anschluss daran können 3-D-Drucker besichtigt werden.

Ab ca. 20:10 Uhr haben Sie bei einem Imbiss Getränken Gelegenheit, sich mit anderen Gästen, den Referenten und den Gastgebern zu unterhalten, Informationen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Kontakt & Anmeldung Marlies.Staudt@bvmw.de Tel.: 02948-949876

Als PDF speichern Als iCal speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren