Minister Duin unterstützt Spitzencluster - 140 Teilnehmer beim Tag der Weltmarktführer in OWL

Bielefeld, 25. Juni 2015. Großes Lob für it's OWL von Garrelt Duin beim ersten Tag der Weltmarktftfürer am Dienstag in Bielefeld. Der NRW Wirtschaftsminister hob das Technologie-Netzwerk als hervorragendes Beispiel für den Erfolg des deutschen Mittelstands und für Kooperationskultur hervor. Bei der Bewerbung um ein Kompetenzzentrum Digitalisierung beim Bundeswirtschaftsministerium sagte er eine Unterstützung zu. Zu der Veranstaltung der Wirtschaftswoche sowie der IHKs Ostwestfalen und Lippe und waren 140 Unternehmensvertreter aus ganz Deutschland gekommen, um sich über neue Trends und Strategien für Unternehmen auszutauschen. Die Schwerpunktthemen waren Digitalisierung und Internationalisierung. Zu den Referenten gehörten viele Unternehmer aus OWL.

Ostwestfalen-Lippe zählt zu Deutschlands wirtschaftsstärksten Regionen. Dazu tragen viele Familienunternehmen bei. Auf dem Tag der Weltmarktführer bewiesen diese, dass sie auch beim technologischen Wandel vorne mitspielen. 

 

140 Unternehmensvertreter informierten sich in Bielefeld über neue Trends und Strategien zur Digitalisierung und Internationalisierung. Foto: Dominik Asbach für WirtschaftsWoche

Hans Beckhoff (Geschäftsführender Gesellschafter Beckhoff Automation) und Dr. Peter Köhler (Vorstand Weidmüller Gruppe) stellten vor, wie Unternehmen die Digitalisierung für die Entwicklung ihrer Produkte und Produktionsverfahren nutzen. Dr. Markus Miele (Geschäftsführender Gesellschafter Miele) und Martin Kannegiesser (Geschäftsführender Gesellschafter Herbert Kannegiesser) diskutierten, mit welchen Strategien Unternehmen internationale Märkte erschließen können. Eine wichtige Rolle dabei spielen die Markenführung und Produkte, die auf die Kultur und die Bedarfe der unterschiedlichen Länder abgestimmt sind. 

Dr. Markus Miele und Martin Kannegiesser diskutierten mit Dirk Heilmann (Handelsblatt Research Institute, 2. v.l.) und Franz Rother (Wirtschaftswoche, 1. v.r.) über Chancen und Herausforderungen der Internationalisierung. Foto: Dominik Asbach für WirtschaftsWoche

Die Wirtschaftswoche setzte sich in der aktuellen Ausgabe unter der Überschrift „Alle für OWL“ mit den Erfolgsfaktoren von it's OWL auseinander. Die Dichte von Weltmarktführern und die enge Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette seien einmalig, sagt Bernd Venohr (Herausgeber des Lexikons der Weltmarktführer). Den Artikel der Wirtschaftswoche finden sie unter www.its-owl.de/presse/its-owl-in-der-presse  

 

Weiterführende Informationen
www.weltmarktfuehrer-tag.de 

Als PDF speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren