Jahreskolloquium Bildverarbeitung in der Automation

Die industrielle Bildverarbeitung und Mustererkennung ist eine der Schlüsseltechnologien für die Produkte von morgen sowie die Basis intelligenter Qualitätssicherungssysteme in produzierenden Unternehmen. Interdisziplinäre Ansätze aus Technik, Biologie und Psychologie ermöglichen neue zukunftsweisende Lösungen. Durch den vermehrten Einsatz von Bildverarbeitung ergeben sich neue Möglichkeiten in rasanter Geschwindigkeit, gleichzeitig aber auch neue zu lösende Herausforderungen.

Seit 2010 widmen die beide Forschungseinrichtungen GET Lab – Technische kognitive Systeme der Universität Paderborn und inIT – Institut für industrielle Informationstechnik der Hochschule Ostwestfalen-Lippe diesem Fachgebiet das jährlich stattfindende „BVAu – Bildverarbeitung in der Automation“. Dieses Forum für Wissenschaft und Industrie im deutschsprachigen Raum bietet den entsprechenden Rahmen für alle technisch-wissenschaftlichen Fragestellungen rund um die industrielle Bildverarbeitung und Mustererkennung. Gemeinsam mit dem Jahreskolloquium Kommunikation in der Automation (KommA 2014), das am 18. November 2014 im CIIT stattfindet, werden so zwei wesentliche Forschungsgebiete der Automation abgedeckt.

19. November 2014
CENTRUM INDUSTRIAL IT | Langenbruch 6 | 32657 Lemgo


Folgende Schwerpunkte und Themen stehen während der Veranstaltung im Vordergrund:

Industrielle Bildverarbeitungssysteme
Echtzeitsysteme, Software-basierte Systeme, Hardware-basierte Systeme, dezentrale Systeme, Systeme mit intelligenten Sensoren

Technische Aspekte der Bildverarbeitung
Farb- und Graubild-Kameras, Multispektralkameras, Farbsensorik, Kamerainterfaces, Standards (GigE, EMVA 1288), Beleuchtungsquellen, vernetzte intelligente Systeme, Android-/iOS-basierte verteilte Bildverarbeitung

Methoden der Bildverarbeitung und Mustererkennung für Echtzeitsysteme
Algorithmen, Modelle, Verfahren, Implementierungsaspekte

Anwendungsbereiche
Industrielle Mess- und Automatisierungstechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Umfeldwahrnehmung für Fahrzeuge und Robotik, Assistenzsysteme und Mensch-Maschine-Systeme, Sicherheitstechnik und Biometrie

Einreichen von Beiträgen
Interessierte Autorinnen und Autoren werden gebeten, ihren Beitrag über die Konferenz-Homepage einzureichen (1000-Wörter-Abstract).

Als PDF speichern Als iCal speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren