FHDW-Wirtschaftsforum: Software Architektur

Auf dem FHDW Wirtschaftsforum "Software Architektur" berichten Referenten aus ostwestfälischen Unternehmen in kurzen Praxisvorträgen zum Thema moderner Software-Entwicklung und -Architektur. Teilnehmer erhalten Einblick, wie Software heute mit einer guten Architektur auch langfristig effizient nutzbar bleibt und haben Gelegenheit  mit Experten aus der Industrie Aspekte der Zuverlässigkeit missionskritischer Software zu diskutieren.

Software ist wichtig.- Software mit einer guten Architektur ist besser. An der ersten dieser beiden Behauptungen kommt heute wohl kaum noch jemand vorbei: sei es für die Abwicklung der eigenen Geschäftsprozesse, für die Anbindung von Partnern und Kunden, für die Steuerung von Maschinen, für die Datenanalyse oder nur zum Vergnügen: Software spielt eine zentrale Rolle. Die Verknüpfung von realer und virtueller Welt z.B. in der Initiative „Industrie 4.0“ der Bundesregierung wird diese Stellung noch deutlich verstärken. Damit Software aber langfristig funktionsfähig, effizient, nutzbar und sicher bleibt, braucht sie ein gutes Design - eine gute Architektur. So behauptet die IEEE wohl zu Recht: „ ... explicitly architected systems seem to turn out faster, better and cheaper.“

Doch wie entsteht heute eine gute Software-Architektur vor dem Hintergrund agiler Verfahren und welche Prinzipien sollten ihr zugrunde liegen, um die steigenden Anforderungen an die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Unterstützung unterschiedlicher sowie mobiler Endgeräte zu gewährleisten? Diesen praktisch hoch relevanten Fragen widmet sich dieses Wirtschaftsforum. Es richtet sich damit sowohl an Unternehmen, die Software und verknüpfte Dienstleistungen erstellen, als auch an Unternehmen, die Software intensiv nutzen und sich damit Gedanken um deren langfristige Gestaltung und Ausrichtung machen.

Donnerstag, 19. Februar 2015 | 17:30 – 19:10 Uhr
Technologiezentrum Bielefeld | Meisenstraße 96 | 33607 Bielefeld



Anmeldungen
Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis 16.02.2015 per E-Mail an info-pb@fhdw.de an. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, eine rechtzeitige Anmeldung daher empfehlenswert. 


Programm
 

17:30Begrüßung
Prof. Dr. Wilhelm Nüßer, Leiter Master-Studiengang IT-Management, FHDW
17:40Was hat IKAROS mit einer Troika zu tun?
Dipl.-Ing. Andreas Liebeck, Leiter Abteilung Technische Innovation, Ferber-Software GmbH, Lippstadt
18:10REST-basierte APIs und SPA-Architektur als Basis für Cross Device Applikationen
Hanno Kortekamp, Senior Software Architect, arvato IT Services GmbH, Gütersloh
18:40Aspekte der Zuverlässigkeit missionskritischer Software
Dr. Jan Stehr, Technischer Geschäftsführer und Leiter der Softwareentwicklung, omp computer GmbH, Paderborn
19:10Networking und Imbiss


Profile der Referenten


Hanno Kortekamp ist Software-Architekt bei arvato CRM-IT. Er ist für die Architektur von Webapplikationen und Frameworks sowie die Koordination und das Coaching von Entwicklerteams verantwortlich. Er kann dabei auf 15 Jahre Erfahrung in der Webentwicklung zurückgreifen, den überwiegenden Teil davon im Bereich .NET.

Andreas Liebeck ist Leiter der Abteilung Technische Innovation und Projektleiter bei der Ferber-Software GmbH in Lippstadt. U. a. hat er in den Bereichen Compilerbau und Betriebssysteme gearbeitet und war als Leiter Software für das System-Haus-Dresden GmbH und als Leiter der CoCs Corporate Network und Portal & Groupware für die Hella KG tätig. 

Jan Stehr ist technischer Geschäftsführer und Leiter der Softwareentwicklung der omp computer GmbH, Paderborn. Er arbeitet als Softwarearchitekt an verteilten Systemen in den Bereichen Verkehrstelematik und Luftfahrt. Seine Schwerpunkte sind Hochintegrität und Sicherheit.

 

Als PDF speichern Als iCal speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren