Expertenworkshop "Wandel von Produktionsarbeit: Industrie 4.0"

Die Entwicklung und die Einführung intelligenter technischer Systeme haben vielfältige Konsequenzen für die industrielle Produktion. Diese Konsequenzen sind Gegenstand des Expertenworkshops, der im Rahmen der Nachhaltigkeitsmaßnahme "Technologieakzeptanz" des Spitzenclusters it's OWL veranstaltet wird.

Die Vernetzung der virtuellen Computerwelt mit der physischen Welt – die „Industrie 4.0“ – hat nachhaltige und bisher nicht absehbare Konsequenzen für die industrielle Produktion. Die Entwicklung der Automationstechnik berührt nicht nur einzelne Arbeitsplätze, Tätigkeiten und die Qualifikationen einzelner Personen, sondern hat darüber hinaus Konsequenzen für das gesamte organisatorisch-soziale Gefüge eines Produktionssystems: Es ändern sich die Aufgaben und Entscheidungsspielräume der Beschäftigten, es stehen unterschiedliche Automatisierungskonzepte zur Disposition und in betrieblichen Innovationsprozessen ist mit Widersprüchen und Konflikten zu rechnen. Schließlich ist es eine offene Frage, wie sich durch Industrie 4.0 ganze Branchenstrukturen und Berufsbilder verändern werden.

Montag, 23. Juni 2014 | 16:15-17.45 Uhr
Universität Bielefeld | Senatssitzungssaal (A3-126)


Impulsredner ist Prof. Dr. Hartmut Hirsch-Kreinsen, diplomierter Wirtschaftsingenieur und Professor für Wirtschafts- und Industriesoziologie an der TU Dortmund. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Entwicklung von Industriearbeit, die Internationalisierung von Unternehmen und Netzwerken sowie Innovationsprozesse und die Entwicklung neuer Technologien. Er ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat „Industrie 4.0“ der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften.


Anmeldung und weitere Informationen
Ulf Ortmann, Tel. 0521 1064674, ServicstelleTA@uni-bielefeld.de   

Als PDF speichern Als iCal speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren