Berliner Industrietage 2014

Die Berliner Industrietage stehen in diesem Jahr unter dem Motto : "Smart Factory - Industrie 4.0 - iProduction - Worthülsen oder reale Chancen für höhere Produktivität“ und bieten den Teilnehmern spannende Vorträge und interessante Exkursionen rund um das Thema Industrie 4.0:

Initiator und Mitveranstalter der vergangenen Norddeutschen Industrietage, Walter Müller betont vor allem die Wichtigkeit, die Menschen auch zu Zeiten der sogenannten vierten industriellen Revolution in die Fertigung miteinzubeziehen. Mit über 20 Referenten aus Industrie und Wissenschaft vermittelte die Veranstaltung im vergangenen Jahr ein umfassendes Bild über den Stand der Diskussion um das Thema Industrie 4.0, welches im Rahmen der diesjährigen Berliner Industrietage noch ausgebaut und um weitere Aspekte ergänzt werden soll.

Auch der Clusterpartner Phoenix Contact ist mit dem Beitrag „Industrie 4.0 – Ein Einblick in den Werkzeugkasten der Zukunft“ im Programm der Veranstaltung vertreten. Weitere Partner des Spitzenclusters sind darüber hinaus angefragt.

20. November 2014 | 10:00 bis 17:00 Uhr
21. November 2014 | 09:00 bis 16:00 Uhr
Alte Pumpe | Lützowstraße 42 | 10785 Berlin


Neben spannenden Themen und Experten aus der gesamten Bundesrepublik bieten die Berliner Industrietage 2014 genügend Raum für anregende Diskussionen sowie einen breiten Erfahrungsaustausch. Ein Besuch des Berliner Flughafens sowie des BMW Motorradwerkes in Berlin sind ebenfalls Teil der Agenda.

Die Teilnahmegebühren belaufen sich auf 400,00 Euro pro Person und Tag. Ein Frühbucher- sowie Gruppenrabatt sind im Rahmen der Anmeldung vorgesehen.

Weiterführende Informationen
www.industrietage.com

Kontakt
Walter Müller, Tel. 07000 1001038, walter.mueller@industrietage.com

Als PDF speichern Als iCal speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren