41 Gründerinnen und Gründer beim Businessplan-Wettbewerb

20. April 2018. Beim Businessplan-Wettbewerb startklar OWL werden Gründerinnen und Gründer bei der Ausarbeitung ihres Geschäftskonzepts unterstützt. 41 Teams haben jetzt ihren Businessplan eingereicht. Die Jury wird daraus die Gewinner auswählen, die mit Preisen bis zu 10.000 € ausgezeichnet werden. Auf der Preisverleihung am 25. Juni werden die Top 10 vorgestellt und die Gewinner bekannt gegeben.

Wolfgang Marquardt, Prokurist der OstWestfalenLippe GmbH zieht ein positives Fazit. „Wir freuen uns sehr über die große Resonanz. Die Anzahl der Bewerber ist im Vergleich zur letzten Wettbewerbsrunde 2016 um über 60 % gestiegen. Das zeigt den neuen Gründergeist in der Region. In den Konzepten geht es sowohl um neue Dienstleistungen für die Industrie, als auch um digitale Lösungen für den Endkunden und innovative Ideen aus dem Handwerk. Wir sind überzeugt, dass der Großteil der Teams sich erfolgreich am Markt platzieren wird.“ Die OWL GmbH ist die Geschäftsstelle des Businessplan-Wettbewerbs, der von Kammern, Wirtschaftsförderungseinrichtungen und Hochschulen der Region gemeinsam umgesetzt wird. Hauptsponsoren sind die Sparkassen in OWL.

Machen Gründerinnen und Gründer fit (v.l.n.r.): Heike Süß (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Bielefeld), Jurysprecher Hans-Jürgen Nolting (Stadtsparkasse Bad Oeynhausen), Vera Wiehe (WEGE Bielefeld), Wolfgang Marquardt (OWL GmbH), Sebastian Borek (Founders Foundation) und Susanne Klasing (OWL GmbH). Vorne: Nicolai Soentgerath (Khador GmbH), Preisträger von startklar im Jahr 2015.

Die Jury hat jetzt die Qual der Wahl, aus dem breiten Spektrum der Bewerber die Gewinner auszuwählen. Neue Anwendungen für die Industrie sind beispielsweise Plattformen für Oberflächentechnologien, der Einsatz von Drohnen, Assistenzsysteme für die Montage oder neue Ansätze der Lebensmittelverarbeitung. Darüber hinaus haben die Gründerinnen und Gründer Nährstoffdrinks und individualisierte Möbel, neue Wege der Kommunikation und der Gesundheitsvorsorge oder chemische Analyseverfahren entwickelt. Auch neue Methoden des Lernens, der Weiterbildung und der Personalentwicklung befinden sich im Wettbewerb.

Die Jury wird auf Grundlage von Bewertungen durch Experten die Gewinner ermitteln. Die ersten drei Plätze sind mit Geldpreisen von 10.000 €, 5.000 € und 3.000 € dotiert. Die Plätze 4 bis 10 erhalten Sachpreise. Auf der Preisverleihung am 25. Juni ab 18:30 Uhr in der Handwerkskammer OWL werden die Top 10 vorgestellt und die Gewinner bekannt gegeben.

Weitere Informationen
Einladung zur Preisverleihung 
Anmeldung 
Der Businessplan-Wettbewerb startklar OWL

Als PDF speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren