18. OWL Forum Gesundheitswirtschaft „Gesundheit 2030“ – digital und regional

Demografischer Wandel und digitale Transformation fördern das Innovationsklima und das Reformtempo in der Gesundheitsbranche. Kliniken, Praxen und Unternehmen aus Ostwestfalen-Lippe gehen bereits neue Wege der vernetzten Gesundheitsversorgung. Elektronische Visite, Telemedizin, Therapie via Internet, oder 3-D-Druck für Prothesen sind Beispiele für zukunftsweisende Innovationen aus OWL.


Zugleich steigt die Sorge der Menschen mit Blick auf Medizin und Pflege vor Ort: Heißt es künftig: Stadt – Land – Schluss? Auch in OWL sind Städte und Gemeinden zunehmend gefordert, die Sicherung der Gesundheitsversorgung zu unterstützen. Erste Initiativen für eine zukunftsfeste Gesundheitsversorgung entwickeln sich zur interkommunalen Allianz für Gesundheit mit Modellcharakter.

 

Mittwoch, 8. November 2017, 14:00 bis 18:00 Uhr
Stadthalle Bielefeld, Konferenzeingang, Willy-Brandt-Platz 1, 33602 Bielefeld

 

Praxisbeispiele zeigen, wie Digitalisierung erfolgreiche Versorgungslösungen unterstützt. Im Programm: Präsentationen innovativer Produkte und Dienstleistungen sowie Raum für kontroverse Diskussionen und kreative Ideen. Das Forum ist jährlicher Treffpunkt für Fach- und Führungskräfte der Gesundheitswirtschaft und offen für Interessierte aus den Bereichen Gesundheit und Soziales, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kommune.

 

Weitere Informationen:

Uwe Borchers, Tel. 0521 32986012
borchers@zig-owl.de
www.zig-owl.de 

Als PDF speichern Als iCal speichern

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren