Industrie 4.0 bewegt die Welt

Die Vernetzung der virtuellen und realen Produktion nimmt seit Jahren stetig zu. Für Deutschland als hochspezialisierten Produktionsstandort, führenden Fabrikausrüster und Technologieführer im Bereich der eingebetteten Systeme ergeben sich daraus faszinierende Perspektiven, die unter dem Begriff Industrie 4.0 zusammengefasst werden.

Gemeint ist, dass die deutsche Industrie vor einer vierten industriellen Revolution steht, die durch den zunehmenden Einzug der Informations- und Kommunikationstechnologien in die Produktion vorangetrieben wird. Dies ermöglicht nicht nur neue intelligente Produkte und Produktionssysteme, sondern auch neue Formen von intelligenten Dienstleistungen.

Intelligente Technische Systeme bilden die Grundlage für Industrie 4.0. Sie werden oft auch als Cyber-Physical-Systems (CPS) oder Cyber-Physical Production-Systems (CPPS) bezeichnet. Grund ist, dass sie sich durch eine drahtlose, per Internet vernetzte Kommunikation auszeichnen, aber reale physikalische Prozesse ausführen. Auf diese Weise werden Produktionsprozesse im Sinne einer Smart Factory miteinander vernetzt und organisieren sich in weiten Teilen selbst.

Auch die gefertigten Produkte verfügen über Informationen, um im Fertigungsvorgang jederzeit identifiziert und lokalisiert werden zu können und bei Bedarf selbständig Einfluss darauf zu nehmen. Dies erhöht nicht nur die Effizienz der Produktion, sondern eröffnet eine neue Dimension der kundenindividuellen Herstellung. Durch Intelligente Technische Systeme lassen sich Wertschöpfungsketten neu organisieren und steuern – die Basis für weitere innovative Produkte und Dienstleistungen made in Germany. 

Auf den nachfolgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Entwicklung von Industrie 4.0 und die Rolle des Spitzenclusters auf dem Weg dorthin. 

Immer aktuell informiert

Der it’s OWL Newsletter informiert Sie alle zwei Monate kostenlos über die wichtigsten Meldungen aus dem Technologie-Netzwerk.
Es erwarten Sie Neuigkeiten aus der Welt der intelligenten technischen Systeme, Updates aus den Forschungsprojekten
und interessante Veranstaltungshinweise.

Jetzt Newsletter abonnieren